Python3 Befehle

Befehl Erklärung Quelle Beispiel Eingabe
\n Zeilenumbruch 29
\t Tabulator 29
# Text Kommentar
+, -, *, /,** ** = Exponent 3 ** 3
append
bool Typ wahr falsch
del
float Typ fliesskommazahl 3 / 2.0
float Typ flieskommazahl 36
for Schleife: for wein_schlaufe in wein: 60 „for listes in liste:
print(listes)“
insert()
int Typ ganze Zahl 3 / 2
int Typ ganze Zahl 35
len() Zählt die Elemente einer Liste print(len(Liste))
list Typ Liste [ ] 42
lower() Ausgabe der Variable in Kleinbuchstaben 27 print(wein.lower())
max
min
pop()
print() Ausgabe
print(variable[0] Zahl gibt das Element der Liste aus 0 = Erstes Element -1 letztes Element
Python3 Startet Python im Terminal
range() generiert eine Zahlenmenge
range()
restrip()
reverse()
set Typ { }
sort() Sortierung fest
sorted() Sortierung temporär
str Typ Text
str() Merkmal String ganz_nn = vor_n + “ “ + str(alter) + “ “ + nach_n
String “frischling“ oder ‘frischling‘
String verketten Text Zwei String miteinander verketten ganz_n = vor_n + “ “ + nach_n
String verketten Text + Variable
sum
title() Umwandlung Sting erster Buchstabe gross 26 print(wein.title())
tuple Typ Liste fest ( )
type() Gibt Datentyp aus (int, float, str, bool, set, list, tuple) print(type(ganz_n))
upper() Ausgabe der Variable in Grossbuchstaben 27 print(wein.upper())
Variable Benennung einer Variable wein = “frischling“; a = 4
Variable Liste liste = [“Hans“, “Heiri“, “Fritz“]
while Schleife

Python3 Datentypen

# coding: utf8
# Datentypen

# spez Klammern einfügen: alt( {; alt) }; alt% [; alt& ]

# class int

ganzezahl = 5 # int
print(ganzezahl)
type(ganzezahl)
print(type(ganzezahl))

# class float

fliesszahl = 4.1415 # float
print(fliesszahl)
print(type(fliesszahl))

# class str

zeichenkette = „Das ist ein Text“ #str
print(zeichenkette)
print(type(zeichenkette))

# class bool

wahrfalsch = True # bool
print(wahrfalsch)
print(type(wahrfalsch))

# class set

liste = {1, 2, 3, 4, 5}
print(liste)
print(type(liste))

# class tuple

liste = (1, 2, 3, 4, 5)
print(liste)
print(type(liste))

# class list

liste = [1, 2, 3, 4, 5]
print(liste)
print(type(liste))

print (“ „)

# Text mit Tabulator und Zeilenumbruch
print(‚Adr:\n\tIten‘)

 

Python3 Grundsätze

ausgeben mit >>> import this

The Zen of Python, by Tim Peters

Beautiful is better than ugly.
Explicit is better than implicit.
Simple is better than complex.
Complex is better than complicated.
Flat is better than nested.
Sparse is better than dense.
Readability counts.
Special cases aren’t special enough to break the rules.
Although practicality beats purity.
Errors should never pass silently.
Unless explicitly silenced.
In the face of ambiguity, refuse the temptation to guess.
There should be one– and preferably only one –obvious way to do it.
Although that way may not be obvious at first unless you’re Dutch.
Now is better than never.
Although never is often better than *right* now.
If the implementation is hard to explain, it’s a bad idea.
If the implementation is easy to explain, it may be a good idea.
Namespaces are one honking great idea — let’s do more of those!

Python3 Listen

# Listen
# 0 erstes Element der Liste
# -1 letztes Element der Liste

print(‚ ‚)
liste = [‚Frischling‘, ‚Eidechsli‘,’Chrisiträumli‘]
print(‚Inhalt der Liste:‘)
print(liste[-1])
print(liste[0])
print(liste[1])
print(liste[2])
print(‚ ‚)
print(‚Text und zweites Element der Liste:‘)
meldung = ‚Mein erster Wein war ein ‚ + liste[1] +‘.‘
print(meldung)
print(‚ ‚)
liste = [‚Frischling‘, ‚Eidechsli‘,’Chrisiträumli‘, ‚Kohler‘, ‚Schinznacher‘]
print(‚Ausgabe erstes, zweites, drittes Element der Liste:‘)
print(liste)
print(liste[-1])
print(liste[0])
print(liste[1])
print(liste[2])
print(‚ ‚)

print(„Befehl append fügt der Liste eine Element hinzu ‚Fuchs‘:“)
liste.append(‚Fuchs‘) # fügt einer Liste am Ende ein Element zu
print(liste)
print(‚ ‚)

print(„Befehl liste[-2] gibt das zeitletzte Element der Liste aus:“)
print(liste[-2])
print(‚ ‚)

print(„Befehl del liste[1] löscht das zweite Element der Liste:“)
del liste[1]# löscht in einer Liste an der zweiten Stelle ein Element
print(liste)
print(‚ ‚)

print(„Befehl ‚pop‘ löscht das dritte Element der liste, es ist jedoch unter popped weiterhin vorhanden:“)
popped_liste = liste.pop(2) # entfernt das letzte Element aus der Liste, es ist jedoch weiterhin als popped vorhanden
print(liste)
print(‚ ‚)
print(„Zeigt dritttes Element der Liste an das mit ‚pop‘ entfernt wurde:“)
print(popped_liste)
print(‚ ‚)

print(„Element mit ‚.remove‘ aufgrund seines Namens entfernen:“)
print(liste)
liste.remove(‚Schinznacher‘)
print(liste)
print(‚ ‚)
liste = [‚Frischling‘, ‚Eidechsli‘,’Chrisiträumli‘, ‚Kohler‘, ‚Schinznacher‘]
print(„Element mit ‚.remove‘ aufgrund seines Namens und einem Grund entfernen:“)
print(liste)
zuteuer = ‚Schinznacher‘
liste.remove(zuteuer)
print(‚ ‚)
print“Ein “ + zuteuer + “ ist zu teuer für mich.“
print(liste)
print(‚ ‚)

print(„Liste sortieren:“)
print(liste)
liste.sort()
print(liste)
print(liste[0])
print(‚ ‚)
print(„Liste umgekehrt sortieren:“)
print(liste)
liste.sort(reverse = True)
print(liste)
print(‚ ‚)

print(„Liste temporär sortieren:“)
print(liste)
print(sorted(liste))
print(‚ ‚)

Python3 Schleifen

# coding: utf8

wein = [„frischling“, „eidechsli“, „chrisitraumli“, „grappa“]
# for Schlaufe:
# for (neue Varible ‚weins‘)
# in (alte Variable ‚wein‘)
# : (wichtig doppelpunkt)
# wichtig nächste Zeile einrücken
print(„Beginn der 2 Schleifen“)
print (“ „)

for weins in wein:
print(weins.title())
print(„sind feine Getränke\n“)
print (“ „)

for weins in wein:
print(weins.title() + “ sind gute Getränke“)
print (“ „)
print(„Ende der 2 Schleifen“)
print (“ „)

for wert in range(0,6): # Zahlenwerte 0-5
print(wert)
print (“ „)
wert = list(range(0,10)) # Numerische Liste
print(wert)
print (“ „)

wert = list(range(2,11,2)) # Addiert zur ersten Zahl 2 bis 11 erreicht ist
print(wert)
print (“ „)

quadrate = []
for wert in range(1,5): # gibt die Quadratzahlen 1-10 aus
quadrate.append(wert**2)
print(quadrate)
print (“ „)

print sum(quadrate) # Summe der Zahlen
print min(quadrate) # kleinste Zahl
print max(quadrate) # grösste Zahl

qzahl = [wert**2 for wert in range(1,11)] # gibt die Quadratzahlen 1-10 aus
print(qzahl)
print (“ „)

zahl1_ = [wert for wert in range(1,11)] # gibt die Quadratzahlen 1-10 aus
print(zahl1_)
print (“ „)

# coding: utf8

wein = [„frischling“, „eidechsli“, „chrisiträumli“, „Grappa“]

# for Schlaufe: for var2 in var1: wichtig for in doppelpunkt, nächste Zeile einrücken
print(„Beginn der 2 Schleifen“)
print (“ „)

for weins in wein:
print(weins)

print (“ „)

for weins in wein:
print(weins.title() + “ sind gute Getränke“)
print (“ „)
print(„Ende der 2 Schleifen“)